Barbara Hintermeier - Bayern - Musikalische Leitung

Barbara fing mit sieben Jahren an, klassische Violine zu lernen und beschäftigte sich schon früh mit Folk-Musik aus Bayern (ihrer Heimat), Frankreich und Schweden. Nachdem sie 2003 ihren ersten Fiddle-Workshop besuchte, konzentrierte sie sich auf irische Musik. Mit ihrem äußert klaren und facettenreichen Spiel beeindruckt sie auf ganzer Linie und ist eine der besten Geigerinnen, die die deutsche Szene zu bieten hat. Auch über die Grenzen hinaus hat sie sich einen Namen gemacht und ist eine bekannte und beliebte Musikerin.
 




Rosena Horan – Dublin, Ireland - Singer / Songwriter  

Rosena aus Dublin hat Klavier an der „Royal Irish Academy of Music“ studiert und gewann mehrere Preise beim „Feiseanna“ (Gesangswettbewerb). Später nahm sie auch die Gitarre in ihr Repertoire auf und fing an, eigene Lieder zu komponieren. Sie gibt Joan Mitchell, Carole King, Maddy Prior und June Tabor als ihre großen Vorbilder an und sammelte viele Erfahrungen in der Dublin Folk Club Szene.
Anfang der 80er war sie Mitglied der irischen Folk-Rock-Band „The Scythe“ mit vielen Auftritten in Live Clubs und auch im Fernsehen und sammelte viele internationale Erfahrungen in ganz Europa, bevor sie sich in Frankreich niederließ. Dort arbeitet sie als Profi-Musikerin für die "Jeunesses Musicales de France" mit ihrer eigenen Show "Mélodie d'Irlande" – eine musikalische Geschichtenerzählung mit Liedern, Melodien und Gedichten über irische Legenden für Kinder. Derzeit teilt sich Rosena ihre Zeit zwischen Irland und Frankreich und tritt auch weiterhin in ganz Europa auf.
 


Damien Mullane – Ireland  

In kürzester Zeit hat sich Damien Mullane einen musikalischen Lebenslauf erarbeitet, auf den jeder erfahrene Musiker stolz wäre. Mit nur 29 Jahren wird er als Virtuose mit einem avantgardistischen Stil des Spielens beschrieben.  
Damien gewann zahlreiche All-Ireland Titel sowohl auf Akkordeon und Melodeon und begann seine berufliche Laufbahn als Akkordeon-Spieler in der legendären Band von Frankie Gavin "De Dannan".  
Damien tourte ausgiebig in Ländern wie China, Australien, Neuseeland, Indien und den USA und spielte in einigen der weltweit renommiertesten Konzertsälen einschließlich Slane Castle, The Electric Picnic und Glastonbury.
Er hat für zahlreiche hochkarätige Persönlichkeiten wie den derzeitigen US-Präsident Barack Obama, den Ex-Präsident Bill Clinton, Prinz Albert von Monaco und die ehemalige irische Präsidentin Mary Robinson gespielt.
Damien hat auch mit musikalischen Größen wie Ronnie Wood (Rolling Stones) und Sting gearbeitet, um nur einige zu nennen.

In a short space of time Damien Mullane has a musical cv that any veteran musician would be proud of. Still only 29, he has been described as a virtuoso with an avant-garde style of playing. Damien won numerous All-Ireland titles on both accordion and melodeon and began his professional career as the accordionist in the legendary Frankie Gavin's band De Dannan.
Damien has toured extensively, performing as far afield as China, Australia, New Zealand, India and the U.S in some of the worlds most prestigious venues including Slane Castle, The Electric Picnic and Glastonbury. He has performed for numerous high profile figures including US current President Barack Obama end ex president Bill Clinton, Prince Albert of Monaco and former Irish president Mary Robinson. Damien has also collaborated musically with the likes of Ronnie Wood (Rolling Stones) and Sting (Police) to mention a few.
 
  Colm O'Tuama - Dublin, Ireland

Colm wuchs in Dublin in einer Familie auf, deren erste Sprache Gälisch war und ist auch Sänger von vielen guten gälischen Songs. Colm’s Hauptinstrument ist zwar die Quer-Flöte, aber er ist auch ein meisterhafter Flötenspieler und es ist schwer, eine Melodie aus der irischen Tradition zu finden, die er nicht kennt. Im Laufe der Jahre spielte Colm in vielen Bands und  ist seit über 20 Jahren in München zu Hause.

Colm was raised in Dublin in a family who's first language was Gaelic. He is the singer of many fine Gaelic songs. His first instrument however is the flute as well as being a masterful whistle player. It's hard to find a tune from the Irish Tradition that Colm doesn't know. He has played in many bands over the years and calls Munich home for over 20 years.
 
  Guido Plüschke - Hamburg

Guido Plüschke, 1968 in Hamburg geboren, ist ein gefragter Dozent der irischen Rahmentrommel Bodhrán, die er seit 1990 spielt. Er unterrichtet in ganz Deutschland und Europa und vermittelt seit 1996 in unzähligen Workshops sein Können und seine Spielfreude an Interessierte jeden Alters und jeder Spielstufe. Neben den praktischen Aspekten der irischen Rahmentrommel setzte er sich 2004 im Rahmen seiner Magisterarbeit an der Universität Lüneburg mit der Entwicklungsgeschichte der Bodhrán auseinander. Er gehört zweifelsohne zu den wenigen Spielern, die sich in der Theorie wie auch in der Praxis sicher bewegen.
2008 gewann er den 3. Platz bei den World Bodhrán Championships in Milltown/Kerry Irland. Damit ist er der erste Nicht-Ire, der jemals in das Finale gekommen ist und eine Trophäe von der grünen Insel mitbrachte. 2012 erhielt er die Silbermedaille beim Deutschen Rock und Pop Preis in der Kategorie „bester Perkussionist“.
Guido ist ebenfalls ein beliebter und geschätzter Studio- und Gastmusiker. Neben seinen eigenen Bands den Celtic Cowboys und den Lighthouse Lads, deren Mitbegründer er ist, wirkte er unter anderem an nationalen und internationalen Produktionen der Künstler Dessie Kelliher, den Philharmonikern Hamburg der Hamburger Staatsoper, Garifin, Pipeline, An Tor, Falk-Andreas Eckhardt, UKW Band und Lecker Sachen mit. Ferner spielte er bereits mit folgenden Künstlern und Gruppen: Gerry O´Connor (Skylark), Brendan Power (River Dance), Sessions From The Hearth, Maeve Donnelly (Moving Cloud), Harriet Bartlett, Allan McDolnald, Damien Mullane, Dessie kelliher, Déirín Dé, Pipeline, Ian Smith, Stephan Campbell, Siobhán Kennedy und Jens Kommnick. Er war ebenfalls 17 Jahre Bandmitglied von Garifin. Auf seinen vielen Irlandreisen und im Zusammenspiel mit seinen irischen Freunden holt er sich immer wieder neue Anregungen, um sein Spiel und seinen Unterricht zu erweitern. 
 
  Steffen Gabriel - Deutschland

Steffen Gabriel spielt seit zehn Jahren irische Holzquerflöte und gilt als einer der besten Deutschen auf seinem Instrument. Sein unverwechselbarer Stil kombiniert Tradition mit Moderne und überrascht mit Facetten aus Jazz und amerikanischem Folk, bleibt aber dennoch immer auf der grünen Insel verwurzelt. Dort ist er ebenfalls kein Unbekannter: er spielt dort seit sieben Jahren an der Seite verschiedenster Ikonen der irischen Musik auf Konzerten und Sessions, und war im irischen "RTÉ Raidió na Gaeltachta" zu hören. Außerdem ist er als Instrumentenbauer aktiv und baut Holzquerflöten, die weltweit von den USA über Europa bis nach Japan gespielt werden.
 
  Chris Seitz - Deutschland

Chris Seitz hat seine erste Gitarre im zarten Alter von 8 Jahren erhalten. Nur ein Jahr später, stand er im Restaurant seiner Eltern auf der Bühne und spielte “Lady in Black”. Mit 15 Jahren, hat er sich mit dem Virus “irische Musik” infizierte und stieg bei der Band “Mountain Road” ein. Trotz kleiner Ausflüge in die Rock- und Metalmusik, blieb er der keltischen Musik immer treu. Nach der Auflösung von “Mountain Road” 1995, gründete er zusammen mit Rudi Koller das Duo “Peddlars Pack”. Dieses Projekt mündete nahtlos in die Band “Banshee” mit der Chris immernoch auf Tour ist.
Nachdem Barbara Hintermeier und Boris LeNevé auf seinem ersten Soloalbum “Away from home” (released 2009) mitgewirkt haben, entstand daraus die Gruppe “Woodpark”. Über die Jahre hat Chris eine sehr markante und kraftvolle Spielweise für seine Gitarre entwickelt und beeindruckt immer wieder mit seiner Stimme.
Unverfälscht, ehrlich, echt und ganz ohne Schnörksel. “Just Music” lädt ein auf eine musikalische Weltreise rund um den Globus. Chris entnimmt seinem Reisegepäck dabei eigene Songs, aber auch Traditionals aus Irland und Schottland, aus Australien und Neuseeland, Kanada und USA. Es werden auf jeden Fall keine ausgeleierten Gassenhauer zu hören sein, sondern eher die unbekannten, aber dadurch nicht minder reizvollen Lieder.
 
 
© 2014 Cladda Events - Paul Daly Management